Bistumswallfahrt 23. Juni 2018

Tischpaten gesucht

„Ihr werdet meine Zeugen sein“, so lautet das Motto dieser Wallfahrt. Erwartet werden etwa 3000 Pilgerinnen und Pilger. Mehrere Arbeitsgruppen arbeiten seit Monaten schon an der Gestaltung des Tages: Pilgerwege nach und durch Lübeck, Informationen zur Märtyrergeschichte, ein Vorkonzert und ein umfangreiches Tagesprogramm sind so entstanden. Den Abschluss bildet ein feierliches Pilgerhochamt auf der Freilichtbühne.

Der Erzbischof kam am 12. April schon einmal nach Lübeck, um an einem gedeckten Tisch die örtliche Presse über die Wallfahrt zu informieren. Und einzuladen, Tischpaten zu werden. Denn das ist ein ganz besonderes Element: am Mittag sind die Wallfahrer eingeladen zur großen Pilgermahlzeit auf Parade. An bunt gedeckten Tischen erwartet sie eine leckere Suppe, gekocht von den Maltesern, serviert von den Tischpaten.

kkkk

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Tischpatenschaften sind eine schöne Möglichkeit für Lübeckerinnen und Lübecker, sich bei der Wallfahrt zu engagieren. Sie müssen dafür nicht katholisch oder kirchlich organisiert sein, sondern vor allem ein offenes Herz und eine gastfreundliche Ader haben, um die Pilgerinnen und Pilger aus dem ganzen Erzbistum – Mecklenburg, Hamburg und Schleswig-Holstein – willkommen zu heißen und ihnen eine entspannte Stunde am gedeckten Tisch zu bereiten.

Dazu hat der Erzbischof am Donnerstag aufgerufen. Wer mitmachen möchte, kann sich direkt im Pfarrbüro melden oder im Kirchenladen an der Parade, und dort einen Anmeldebogen mit allen relevanten Infos bekommen.

 

-> Aktuelles

-> Gemeindebüros

-> Gottesdienstordnung


Viele Informationen über die Pfarrei, die einzelnen Gemeinden und Orte kirchlichen Lebens finden Sie in der Errichtungsbroschüre.